Welche Zahncreme

Welche Zahncreme ist die Richtige ?

Das werden wir oft gefragt; unsere Auszubildende Charlene hat für Sie das Wichtigste kurz zusammengestellt.

Eine gute Zahncreme muss bestimmte Inhaltsstoffe besitzen:

  • Putzkörper zum Abtragen des Zahnbelages
  • Fluorid für eine gute Kariesprophylaxe
  • Schaumbildung und angenehmer Geschmack fördern die Putzdauer

Es gibt verschiedene Zahncremes für unterschiedliche Anwendungsgebiete

  • Zahncreme, die Fluorid enthält und zur Stärkung des Zahnschmelzes und zur Kariesprophylaxe dient, diese können Kinder (ab 6 Jahre) und auch Erwachsene benutzen z.B. Elmex Kariesschutz Proffesional oder Sensodyne pro Schmelz
  • Zahncreme, die die Zähne weißer macht, ohne mehr Putzkörper zu enthalten und deshalb unseren Zahnschmelz schont und vor allem auch für empfindliche Zähne geeignet ist (Opalescence PF) – zu erwerben in unserem Praxis-Shop
  • Prothesen- Zahncreme, diese besitzt wenige Putzkörper und verhindert somit, dass die Prothese ihren Glanz durch entstehende Kratzer verliert z.B. Blend a dent Hygiene Special
  • Parodontal- Zahncreme, diese Zahncreme beugt mit ihrer desinfizierenden und vorbeugenden Wirkung Zahnfleischbluten und Parodontalerkrankungen vor z.B. Gum Paroex oder Parodontax

Wichtiger als die Zahncreme ist jedoch die richtige Putztechnik !!!

Kinder bis 10 Jahre sollten die „KAI-technik“ anwenden, ältere Kinder und Erwachsene die „Basstechnik“. Wenn Sie zu den verschieden Zahnputztechniken Fragen haben, besuchen Sie uns doch in unserer Zahnarztpraxis.